Persönliche Worte von Micha

HandgehatenSchon wieder ein Verbrechen, ein Mord, ein Attentat, eine Amokfahrt. Bestimmt ein „sogenannter“ Flüchtling. Wieder ein „tragischer“ Einzelfall. Alle abschieben. STOP!
 
Die Kommentarspalten unter Newsmeldungen von Gewalttaten glühen vor Beschuldigungen, Vermutungen, Beschimpfungen…. da haben Menschen anderen Menschen Gewalt angetan, sie überfahren, vergewaltigt oder gar ermordet. Und die meisten Facebookuser fragen sich als erstes welcher Herkunft der Täter war? Ob er südländisch aussah und selbst wenn es ein Deutscher war, das kann ja heute Jeder. Hat er denn Migrationshintergrund?
 
Ich sage, diese Facebookuser sollten sich schämen. Sie machen eine schreckliche Tat noch schlimmer in dem Sie gleich ganze Bevölkerungsgruppen mit unter Generalverdacht stellen. Am Ende fühlt sich der Deutsche unwohl, nur weil er einen syrischen Nachbarn hat oder nimmt sein Kind beiseite wenn er arabisch aussehende Menschen auf seiner Straßenseite sieht. All das hatten wir schonmal in Deutschland und es führt am Ende womöglich irgendwann zu Gewalt gegen Ausländer.
 
Immer wieder wenn heutzutage ein Verbrechen passiert, kriechen die Hetzer aus ihren Löchern und füllen die Kommentarspalten um Angst zu verbreiten und den Rechtsstaat in Misskredit zu bringen. Dabei ist Justizia blind und jeder vernünftige Mensch sollte es den Gerichten überlassen über diese Täter zu richten.
 
Egal ob Heidelberg, Müllrose oder Cottbus, den Opfern und deren Angehörigen gilt unser ganzes Mitgefühl und den Tätern, egal welcher Herkunft sie sind, die volle Härte unserer Gesetze.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *