Über das Projekt

Wie kam es zu dem Projekt

Unser Projekt „Für ein tolerantes und weltoffenes Cottbus“ startete zuerst auf Facebook. Dort war es Aufgrund der Einrichtung von Flüchtlingsunterkünften in Cottbus zur Gründung von Gruppen und Seiten gekommen, die sich gegen diese Einrichtungen wandten und dabei kein Blatt vor den Mund nahmen. In den Kommentaren dieser Seiten und in verschiedenen Cottbuser Facebookgruppen, kam es immer häufiger zu verbalem Hass und teilweise sogar zum Aufruf von Straftaten gegen diese Einrichtungen. Diese Kommentare veranlassten uns dazu, unsere Seite Für ein tolerantes und weltoffenes Cottbus auf Facebook ins leben zu rufen. So sollte gezeigt werden, dass es auch Cottbuser gibt, die weltoffen und tolerant sind.

Was sind die Ziele

Mit unserer Seite wollen wir politisch unabhängig über die Themen Asyl, Flüchtlinge, Diskriminierung und Toleranz informieren. Wir wollen dabei aus der „bürgerlichen Mitte“ heraus Cottbusern die Möglichkeit geben Nachrichten und Beiträge, die wir posten, selbst zu beurteilen und konstruktiv zu diskutieren. Dabei führen wir auch, sofern wir die Möglichkeit haben, Interviews mit Fachleuten und recherchieren zu dem jeweiligen Thema.  Wir versuchen so Falschmeldungen und Gerüchte zu entkräften. Hilfe bekommen wir dabei in Cottbus von der Stadtverwaltung und unterschiedlichen Medien. Wir laden mit unserer Seite auch zum Dialog ein ohne gleich die „Nazikeule“ zu schwingen. Dabei gehen wir nach dem Motto: „Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten“.

Wer sind wir

Der Erfolg unserer Seite überraschte uns schon etwas und so wurde das Administratorenteam immer größer. Steffi, die Gründerin holte schnell mehr Admins mit ins Boot. Derzeit besteht unserer Team aus Steffi (Gründerin), Falk (unser Ruhepol), Micha (der Medienmann) , Marcel (der Techniker) und 2 weiteren Admins, die allerdings noch anonym bleiben wollen. Die Gründe für die Anonymität einiger unserer Admin, liegen weniger darin das man sich bedroht fühlt, sondern sind ehr mit den unterschiedlichen beruflichen Positionen begründet. Wer uns kontaktieren möchte, kann dies unter der E-Mailadresse:  admins@tolerantes-cottbus.de tun.